[...] insbesondere die Kombination aus wirtschaftlichen und technischen Aspekten reizt mich.

Thorsten Rämer
Kalkulator
Zurück zu Karriere Stories

Thorsten Rämer ist Kalkulator bei ZÜBLIN.

Wie Thorsten Kalkulator bei ZÜBLIN geworden ist, was den Job so interessant macht und welche Eigenschaften man mitbringen sollte – das und mehr erfährst du hier.

Wie bist du Kalkulator bei ZÜBLIN geworden?

Gestartet habe ich bei ZÜBLIN damals klassisch mit einem Praktikum. Dadurch sowie durch das Schreiben meiner Abschlussarbeit, bin ich auch nach dem Praktikum mit dem Unternehmen in Kontakt geblieben. Final eingestiegen bin ich schließlich mit einem Traineeprogramm, das 15 Monate lief. Dort habe ich im Ausland Kontakt zum Spezialtiefbau geknüpft. Meine Masterthesis habe ich in Stuttgart in der Kalkulation geschrieben und im Anschluss daran wurde ich direkt als Kalkulator übernommen.

Was sind deine Aufgaben als Kalkulator?

Mein Aufgabenbereich ist die Angebotsbearbeitung, das heißt die Kalkulation von Bauleistungen, genauer gesagt von Spezialtiefbauleistungen. Wir decken ein großes Spektrum in diesem Bereich ab – beispielsweise Gründungs- oder Verbauarbeiten. 

Teamarbeit ist für mich ganz wichtig! Gerade in der Angebotsphase, in der man eng zusammenarbeiten muss. Wichtig ist mir da eine Kommunikation auf Augenhöhe, dass man sich gemeinsam Lösungen überlegt und gemeinsam als Team ein Angebot ausarbeitet. Denn anders geht es auch gar nicht!

ZÜBLIN bietet als Arbeitgeberin ...?

… viele verschiedene spannende Projekte, tolle Einstiegs- und super Weiterbildungsmöglichkeiten.

Was sollte man für eine Tätigkeit in der Kalkulation mitbringen?

Ganz gut wäre technisches sowie kaufmännisches Verständnis, IT-Affinität und was in der Kalkulation außerdem wichtig ist, dass man ein bisschen Detailverliebtheit mitbringt.

Schau selbst, was Thorsten berichtet:

Foto von einem Mann, der lächelnd in die Kamera guckt
Immer neue Lösungen finden: Kalkulator bei ZÜBLIN